BAD DOG

Hundeschule für Problemhunde / Praxis für Verhaltenstherapie im Kanton Zürich


Marcus Weissel

öffentlich akkreditierter und zertifizierter Hundetrainer, Hundepsychologe & Verhaltenstherapeut



Mein Job beginnt da, wo der des klassischen Hundetrainers aufhört. 

Problemhunde Sozialiserung Hundebegegnungen Leinenaggression Angsthunde unsichere und aggressive Hunde
Aaargau Zürich Schaffhausen, Sozialsierung Hund, aggressiver Hund, unsicherer Hund, Angst Hund, Problem Hund

Über mich

Abschlüsse und Qualifikation:

  • 2,5 Jahre Studium an der Akademie für angewandte Tierpsychologie mit Abschluss 
  • zertifizierter Hundeverhaltensberater & Hundeverhaltenstherapeut
  • zertifizierter Hundetrainer 
  • Weiterbildungen in Neuropsychologie und Aggressionsverhalten
  • Weiterbildungen in Verhaltensphysiologie und Verhaltensmedizin
  • Bewilligung zur Durchführung von Welpenförderung, Junghunde- und Erziehungskursen Veterinäramt Zürich / Bewilligungsnummer ZH-HAB-1074-271210
  • akkreditiert und zertifiziert vom Amt für Veterinärwesen Kreis Waldshut gem. §11 TierSchG
  • Erfahrung im Umgang mit Personen des öffentlichen Lebens vorhanden. Absolute Diskretion ist selbstverständlich.


Meine Ausbildung:

  • Hundewissenschaften (Verhaltensbiologie, Ethologie)
  • Verhaltensphysiologie
  • Psychophysiologie
  • Verhaltensökonomie
  • Hundeverhaltensberatung und Hundeverhaltenstherapie



Der Unterschied

Hundetrainer vs. Hundeverhaltenstherapeut

Ein Hundetrainer sorgt dafür, dass vom Halter gewünschtes Verhalten beim Hund entsteht.  Der Hund bekommt durch die Arbeit mit dem Hundetrainer seine Erziehung.


Der Hundeverhaltensberater und Hundeverhaltenstherapeut beschäftigt sich mit unerwünschtem Verhalten. Also mit Verhaltensstörungen, deren Entstehung und Therapie.


Meine Werte

Ich arbeite ausschließlich mit positiven Ansätzen und nach aktuellem Stand der Wissenschaft. Bestrafung der Tiere und Arbeitsweisen, die gegen den Tierschutz verstoßen lehne ich strikt ab.

Therapieansätze:

  • funktionale Verhaltensanalyse
  • funktionale Verstärkung
  • Desensibilisierung
  • Gegenkonditionierung
  • instrumentelle Konditionierung im Rahmen der operanten Konditionierung
  • Klassische Konditionierung und konditionierte emotionale Reaktionen
  • differentielle Verstärkung
  • Management und Sofortmaßnahmen
  • Verhaltensphysiologie
  • Verhaltensökonomie
  • Psychophysiologie
  • emotionale Befindlichkeiten

Verhaltenstherapie


Beisst ihr Hund oder ist er allgemein aggressiv? Kann er nicht alleine bleiben? Pinkelt er in die Wohnung oder hat er Streit mit ihren andern Hunden?


Dann ist eine Verhaltenstherapie für Sie die richtige Wahl.


Verhaltenstherapie eignet sich besonders bei folgenden Problemstellungen:



  • Aggression gegen Menschen und andere Hunde
  • Aggression und Bellen zu Hause und im Garten
  • Stress und Hyperaktivität 
  • Trennungsprobleme / alleine bleiben
  • Streit und Aggression in der Mehrhundehaltung
  • Stubenunreinheit
aggressive ängstliche Hunde Problemhunde

KONTAKT:

+41 77 526 10 32 (bitte Nachricht auf Combox)

[email protected]

Kontakt per WhatsApp

Nachricht schreiben

Partner: